Zentrale Rufnummern

Krankenhaus Achim

04202-998-0

Bierdener Mühle 2,
28832 Achim

Krankenhaus Verden

04231-103-0

Eitzer Straße 20,
27283 Verden (Aller)

Aller-Weser-Klinik Aktuell

15Nov

Wiederbelebung: Prüfen- Rufen - Drücken

Kostenfreier Aktionsabend zur Wiederbelebung mit Dr. Stephan Sehrt in der Aller-Weser-Klinik Achim.

Verden, 12. November 2019 – Die drei Schritte der Wiederbelebung sind Prüfen, Rufen, Drücken. Jede Sekunde zählt. Der Helfer spricht die bewusstlose Person an, erfolgt keine Reaktion muss der Notruf 112 gewählt und mit der Herzdruckmassage begonnen werden. Wie das funktioniert, erklärt Dr. Stephan Sehrt, leitender Arzt der Anästhesie an der Aller-Weser-Klinik (AWK) am kostenlosen Aktionsabend, Mittwoch, 20. November 2019 ab 19 Uhr.

Eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland ist der plötzliche Stillstand des Herzens. Geradezu erschreckend gering ist die Helferquote. Dabei sind die Maßnahmen zur Wiederbelebung eines Menschen einfach. Jeder kann es. Interessierte erwartet ein spannender Vortrag rund um Reanimationsmaßnahmen mit einer anschließenden professionellen Kurz-Schulung. Das Wiederbelebungstraining eignet sich für Jung und Alt, für ganze Familien, denn die meisten Fälle von plötzlichem Herzstillstand ereignen sich zu Hause und im Freundeskreis.Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstaltungsort ist das Sitzungszimmer im Kellergeschoss der AWK Achim.

 

11Nov

Baubeginn für das Bettenhaus in Verden

Aller-Weser-Klinik vergibt den Auftrag für das neue Bettenhaus an Unternehmer aus Verden.

Verden, 5. November 2019 –Startschuss für den Bau des neuen Bettenhauses. Am 25. November sollen die Bauarbeiten voraussichtlich beginnen. Den Auftrag für den Rohbau des neuen Bettenhauses der Aller-Weser-Klinik (AWK) in Verden bekommt das Bauunternehmen Holzkamm aus Verden. 

„Endlich geht es los. Wir freuen uns sehr, dass den Zuschlag ein Unternehmen aus der Region bekommt, dass unser Krankenhaus und seine Bedeutung für die Region kennt“, sagt die Geschäftsführerin der AWK, Marianne Baehr. Das europaweite Ausschreibungsverfahren war hürdenreich, denn die erste Ausschreibung musste aufgehoben werden. Es ging nur ein Angebot ein, dass ca. 35 Prozent über der Kostenkalkulation von 2017 lag. Die zweite Ausschreibungsrunde war dann erfolgreich. „Das ist ein großer Schritt nach vorne. Der Neubau des Bettenhauses wertet das Krankenhaus und den Standort Verden enorm auf“, freut sich Landrat Peter Bohlmann.

Die AWK treibt seit 2009 den Bau eines Bettenhauses auf dem Krankenhausgelände voran. Bis 2022 soll auf dem Gelände des Krankenhauses in Verden ein modernes dreigeschossiges Bettenhaus inklusive OP und Intensivstation für 150 Patienten entstehen. Das Bauprojekt umfasst ein geplantes Volumen von rund 38 Millionen Euro, das mit 30 Millionen Euro vom Land Niedersachsen und mit jeweils vier Millionen Euro vom Landkreis und der Stadt Verden getragen wird. Ein detaillierter Zeitplan wird in den folgenden zwei Wochen gemeinsam mit dem Auftragnehmer und allen weiteren Baubeteiligten festgelegt.

Bildunterschrift: In Kürze wird hier gebaut: Auf dieser Fläche entsteht das Bettenhaus.

7Nov

Nachwuchs für die Pflege

Aller-Weser-Klinik freut sich über 14 neue Auszubildende

Verden, 7. November 2019 – Die ersten Wochen der Ausbildung sind geschafft. 14 Auszubildende arbeiten jetzt in der ersten Praxisphase in der Aller-Weser-Klinik gGmbH (AWK).

Von sechs auf acht auf 14: Die Aller-Weser-Klinik hat in den vergangenen Jahren die Zahl ihrer Auszubildenden stetig gesteigert. „Der Nachwuchs ist für die Versorgung in unserem Krankenhaus enorm wichtig. Ebenso nehmen wir aber auch unsere Verantwortung im Landkreis ernst, indem wir uns für die Ausbildung engagieren“, sagt Marianne Baehr, Geschäftsführerin.

Nach acht Wochen theoretischem Unterricht in der Krankenpflegeschule in Osterholz-Scharmbeck arbeiten die Auszubildenden jetzt auf den Stationen. In der Aller-Weser-Klinik verteilen sie sich gleichmäßig auf die Standorte in Verden und Achim. Fachabteilungen wie die Psychiatrie, die stationäre Altenpflege oder die Pädiatrie lernen die angehenden Gesundheits- und KrankenpflegerInnen in kooperierenden Einrichtungen kennen. Neben Gesundheits- und Krankenpflegern bildet die Aller-Weser-Klinik außerdem zwei medizinische Fachangestellte und eine operationstechnische Assistentin aus.

„Keine Berührungsängste und Einfühlungsvermögen im Umgang mit den Patienten sind die wichtigsten Eigenschaften, die eine angehende Pflegekraft mitbringen sollte,“ sagt Pflegedirektorin Christine Schrader. Im ersten Praxiseinsatz üben sich die Schüler in der Beziehungsgestaltung zu den Patienten und fördern sie in ihren Selbstpflegekompetenzen. Theoretisch gelernte Hygienevorschriften finden nun auch ihre praktische Anwendung.

Die Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpfleger ist vielfältig und erfordert lebenslanges Lernen. Neben dem Interesse an der Medizin fordert der Beruf großes Einfühlungsvermögen. Es ist eine Tätigkeit im Team, bei der jeder einzelne in der Kette von Abläufen und Handlungen eine wichtige Rolle einnimmt.

Ab 2020 wandelt sich die Ausbildung und deren Bezeichnung. Die neuen „Pflegefachfrauen und-männer“ durchlaufen in den ersten 2 Jahren der „generalistischen Ausbildung“ die Bereiche Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege und entscheiden sich dann im letzten Ausbildungsjahr für eine sogenannte „Vertiefung“ im gewünschten Einsatzgebiet. Neben der theoretischen Ausbildung in der Krankenpflegeschule in Osterholz-Scharmbeck besteht erstmalig die Möglichkeit, die theoretische Ausbildung in der IBF in Achim zu absolvieren. Für das kommende Jahr stehen noch freie Ausbildungsplätze zur Verfügung, Bewerbungsschluss ist der 30. November 2019. Nähere Auskunft erteilt Christine Schrader, Tel. 04231-103-7304.

BU: Hinten v.l.n.r.: Pflegedirektorin Christine Schrader, medizinische Fachangestellte Dilara Ersu, Maike Goth, Katharina Kranz, Chantal Klein, Lisa-Marie Lansky, Johanna Homfeld, Justin Feierabend.

Vorne: Operationstechnische Assistentin Madalina Muresan, Pauline Westphal, medizinische Fachangestellte Shuk Kwan Doodt, Öznur Alma, Shalin Senol, Anna-Lena Moeller, Denise Fleckenstein, Geschäftsführerin Marianne Baehr.

Stellenangebote

Sie suchen eine neue Karrierechance?

Infos für Besucher

Besuchszeiten, Besucherparkplätze, etc.